UNTERRICHT IM STEHEN

Gehörst du zu denjenigen, die unter Rückenschmerzen leiden, Einschränkungen durch Schmerzen im Bewegungsapperat haben oder oft mal unkonzentriert sind?
Es gibt unterschiedliche Ursachen, doch eine davon ist, ein nicht optimaler Umgang mit dem eigenen Körper. Und wie die Meisten wissen, die komplette Verantwortung in Eigenregie ist nicht immer leicht. Wie schön wäre es doch gewesen, wenn wir von Klein auf gelernt hätten unseren Körper richtig einzusetzten und dabei auch noch unterstützt worden wären.

Und genau darum geht es. Wir können Verantwortung für die Gesundheit und Sicherheit unserer Kinder übernehmen. Und das nicht als extra To Do, sondern nebenbei im Schulunterricht. Die Gewohnheit ist sitzen und dazu „zwingen“ wir unsere Kinder bereits in sehr jungen Jahren. Doch unser Körper ist dafür nicht ausgelegt. Um sich voll zu entwickeln, ist Stillsitzen nicht die beste Methode. Schädigungen dadurch sind nicht sofort ersichtlich, doch in späteren Jahren spürbar.

Zuvieles Sitzen schadet. Mehr stehen im Alltag fördert die Konzentration, die Durchblutung, die Stabilität, hat Einfluss auf die Haltung und unsere gesamte Gesundheit. Warum also nicht „mehr“ stehen? Wir können es ändern und es wäre dem Zeitgeist entsprechend. Mit „sitzen bleiben war gestern“ bieten wir ein Konzept mit leicht umsetzbaren Lösungen, welche immense Kosten, die auf unser Gesundheitssystem zukommmen können, umgehen können.

WAS GENAU IST
„SITZEN BLEIBEN WAR GESTERN“?

Es ist eine Art Prävention für die Masse. Es könnte eine Möglichkeit sein, nachhaltig Millionen von Menschen ein Leben frei von Rückenschmerzen und anderen körperlichen Schmerzen zu ermöglichen. Bei „sitzen bleiben war gestern“ geht es um die Gesundheit der Allgemeinheit mit besonderem Blick auf Schulen. Da, wo junge Menschen noch vorbeugen können und lernen, wie ein gesundheitsorientierter Alltag aussehen kann. Denn hat sich erstmal die Bequemlichkeit des ständigen Sitzens eingeschlichen, ist es schwerer diese wieder rauszubekommen, als von vornherein die Möglichkeiten zu erlernen, wie ein gesunder Alltag sitzend wie stehend aussieht.

Sitzen stellt einen gipsähnlichen Zustand für den Körper dar. Das meist zu Nackenverspannung, Rücken- Gliederschmerzen, Übergewicht, Muskelabbau, Stoffwechselproblemen usw. führt. Die Sitzzeiten verringern, im sogenannten Sitzkreislauf des Lebens, ist unser Ziel. Mit dieser Initiative wollen wir den Menschen zeigen, wie ein Leben ohne Verspannungen und Schmerzen aussehen könnte. Kein Zwang zum permanenten Stehen oder Sitzen in der Schule, sondern ein gesunder Mix wäre aus unserer Sicht sinnvoll.

Das dies für uns auch ein Beitrag zum „gesunden langen Leben“ darstellt und jeder davon profitieren kann, liegt auf der Hand.

EINE INITIATIVE FÜR DIE ZUKUNFT

Die Initiative „sitzen bleiben war gestern“ möchte anstoßen, sowohl auf politischer wie gesellschaftlicher Ebene, die Sitzpflicht an Schulen zu überdenken. Warum gerade an Schulen, wäre es nicht auch in der Arbeitswelt angebracht? Doch, das wäre es auf jeden Fall. Doch mit dieser Initiative wollen wir ganz speziell in die Prävention. Denn viele Volkskrankheiten würde es wahrscheinlich nicht geben, würden wir von kleinauf lernen und erfahren, wie wir sinnvoll unseren Körper positiv beeinflussen können.

„Sitzen bleiben war gestern“, eine Initiative für alle.

Spendenkonto: DE30 7016 9310 0000 0722 30 | Alxing-Brucker Genossenschaftsbank eG

DU MÖCHTEST UNTERSTÜTZEN, MITWIRKEN ODER SPONSOR WERDEN?

Dann schicke uns eine Nachricht und lass uns in Kontakt kommen.
Wir freuen uns darauf.

6 + 12 =

WORUM GEHT ES GENAU?

Kurz gesagt, es geht darum die Sitzpflicht in Schulen zu überdenken, sowohl politisch wie gesellschaftlich.

Im ersten Moment scheint dies vielleicht abwegig und unsinnig zu sein, doch wenn man sich genau damit beschäftigt, macht es Sinn.

Die negativen Auswirkungen von zu langem Sitzen sind bekannt! Diesen vorzubeugen, speziell in der Entwicklung der Kinder, liegt uns am Herzen.
Erwachsene haben die Wahl – Kinder leider nicht. Mit dieser Initiative wollen wir aufzeigen, dass stehender Unterricht organisierbar und hilfreich ist.

UNTERSTÜTZENDE
DER INITIATIVE

Katharina Motzkau
 Physiotherapeutin | Personal Trainerin | Mama von 3 Kindern

Thomas Wilhelmi
 Athletik- und Rehatrainer
Fußballprofis FC Bayern München

Christian Kleiber
Leiter Waldhort „Outback“ Riemerling

AKTUELLE STUDIE(N)

Einfluss von Sitz-Steh-Tischen in Klassenzimmern auf das sitzende Verhalten der Kinder und die Akzeptanz und Durchführbarkeit durch die Lehrkräfte: Eine Mixed-Methods-Studie (Influence of Sit-Stand Tables in Classrooms on Children’s Sedentary Behavior and Teacher’s Acceptance and Feasibility: A Mixed-Methods Study)

Dante mit Silvesters Buch „Steh jetzt auf!“

MEHR ÜBER DEN INITIATOR VON „SITZEN BLEIBEN WAR GESTERN“

Silvester Neidhardt, Athletiktrainer und Autor, ist der Initiator von „sitzen bleiben war gestern“. Er  trainierte Olympioniken und Spitzensportler wie Markus Wasmeier und Rainer Schüttler, heute trainiert er immer noch Spitzensportler, konzentriert sich jedoch vor allem auf die Gesundheit der Allgemeinheit.

Mit seinem Buch „Steh jetzt auf!: Neustart zu deiner natürlichen Funktionalität“ ist es Silvesters Ziel, dem sitzenden Menschen mit all seinen Einschränkungen ein Hilfmittel an die Hand zu geben, um einen Ausgleich zu schaffen. Die eigene Funktionalität wieder zu erlangen mit praxisbezognenen Hinweisen aus diesem Buch, ist seine Vision.

Präventiv eingesetzt, bereits in jungen Jahren, gibt es erst gar keine Berührungspunkte mit Volkskrankheiten wie Rückenschmerzen und dergleichen.

ICH MÖCHTE INFO ALS ELTERNTEIL
ODER FÜR MEIN KIND

„Sitzen bleiben war gestern“ – eine Initiative, die vielleicht schon längst überfällig ist. Es geht um die nachhaltige Gesundheit und Lösungen für die Gesellschaft von morgen. Denn unsere Kinder sind wichtig und zuviel sitzen schadet der Gesundheit.

Du findst „sitzen bleiben war gestern“ interessant, möchtest mehr Informationen dich und/oder dein Kind? Dann kontaktiere uns, wir freuen und darauf.

Dein Silvester Neidhart mit Team und Unterstützer

6 + 15 =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner